Punta della Torretta

Punta Dell’Indiano erhielt seinen Namen, weil die Formation des Felsens, der aus dem Wasser vor der Verankerung auftaucht, einem Indianergesicht mit Kopfbedeckung ähnelt.
Der Tauchplatz befindet sich in der Bucht von San Fruttuoso, auf der gegenüberliegenden Seite des Christ of the Abyss Tauchplatzes.
Es handelt sich um eine majestätische Mauer, die sich von 50m auf 25m erhebt.
Es ist ein beeindruckender Anblick, es gibt erstaunliche Gorgonien (Seefächer), rote Korallen, Schwämme, Hummer, Meeresschnecken und Muränen.
Der Meeresboden ist reich an Codium bursa (Grüne Schwammbälle/Ballalgen).
Auf dem Rückweg zur Bucht schwimmt man über die mit Posidonia (Seegras, eine im Mittelmeerraum und an der Südküste Australiens beheimatete Pflanzenart) bedeckte Mauer.
Auf dem Meeresgrund liegt eine große Kette, die den Taucher zur Anlegekette führt.

Unterwasserlandschaft: Mauer

Durchschnittliche Tiefe: 27 m

Schwierigkeit: Leicht/mittel

Sicht: Gut

Strömung: Keine

Unterwasserwelt: Gorgonien (Seefächer), Korallen, Posidonien (Seegras)

Meereslebewesen: Zackenbarsch, Schnapper, Tintenfisch, Muränen, Bogue (Meerbrasse/Boops boops) & Codium bursa, (Grüne Schwammbälle/Ballalge)Unterwasserlandschaft: Mauer